auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

-
-
Treffer:

Auto News

Skoda Kodiaq und Superb dieseln mit zehn PS mehr

000_Skoda-Kodiaq-2,0-TDI-Foto-Auto-Medienp_188169.jpg Skoda führt in den Baureihen Kodiaq und Superb eine neue Top-Dieselmotorisierung ein. Das Aggregat der Evo-Generation verfügt über zwei Liter Hubraum, leistet 200 PS (147 kW) und ist grundsätzlich an ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) gekoppelt. Im Kodiaq ist er stets mit Allradantrieb verknüpft, im Superb gibt es wahlweise auch reinen Frontantrieb. Die Preise beginnen bei 38.523 Euro für den Superb (Superb Combi: 39.498 Euro) und beim Kodiaq bei 42.588 Euro. Der neue Motor löst den bisherigen 190-PS-Diesel ab. (ampnet/jri)
mehr...

Toyota-Partner nutzt Mirai-Technik im Generator

000_Wasserstoffbetriebener-Generator-GEH2-F_188079.jpg Energy Observer Developments (Eodev) hat einen mit Wasserstoff betriebenen Generator (GEH2) mit 100 kVA entwickelt. In ihm kommt die Brennstoffzellentechnik des Automobilkonzerns Toyota zum Einsatz, die auch im Mirai steckt. Der geräuscharme und emissionsfreie Generator ist auf Veranstaltungen, aber auch in sensiblen Umgebungen einsetzbar. Bereits beim Katamaran "Energy Observer" arbeitete der japanische Automombilkonzern mit Eodev zusammen. (ampnet/deg)
mehr...

Bei Maserati ist Tom-Tom an Bord

000_Tom-Tom-Navigation-im-Maserati-MC20-Fot_188078.jpg Mit dem Infotainmentsystem Mia zieht Tom-Tom in künftige Maseratis ein. Ab Oktober ausgelieferte Fahrzeuge der Modelle Ghibli, Levante und Quattroporte haben das Tom-Tom-Gerät bereits an Bord. 2021 folgt das Supercar MC20. In Mia integriert ist Tom-Tom-Traffic und -EV-Services. Letzterer Service ist für die künftige vollelektrische Folgore-Reihe gedacht. Mittels Dynamic Range Mapping wird die Reichweite auf der Karte visualisiert.
mehr...

Fahrbericht Audi RS 4 Avant: Reisen im tangoroten Bereich

000_Audi-RS-4-Avant-Foto-Auto-Medienportal_185112.jpg Den Kofferraum voll Gepäck, die Dachbox gefüllt mit Freizeitartikeln und die Fähre nach Sylt geht in 30 Minuten. Wer jetzt erst in Flensburg steht, braucht ein Auto mit besonderen Qualitäten. So eins ist der RS 4 Avant - Audis Antwort auf die Frage, wie viel Gepäck eigentlich in einen Sportwagen geht. Freilich, der rote Kombi beackert diese Fahrzeugklasse nicht wirklich. Aber er serviert schnelles Fahren mit 450 PS kultiviert und alltagstauglich. Dazu ist er sogar ein bisschen sexy.
mehr...

Detroit Motor Show rückt 2021 vom Sommer in den Herbst

000_Detroit-2013-Eindrucke-von-der-North-Am_54613.jpg Die North American International Autoshow (NAIAS) wird 2021 in der Herbst verschoben. Die Veranstalter gaben gestern in Detroit bekannt, dass die Show nicht nur von ihrem angestammten Termin vom Januar in der Sommer verschoben wird. Jetzt soll die bisher erste strategische Messe eines Jahres in den Herbst verschoben werden – vom 28. September bis 9. Oktober 2021.
mehr...

Corona positiv: Keine Le-Mans-Fahrer am Nürburgring

000_Foto-Auto-Medienportal-Net-Porsche_41958.jpg Nach drei positiven Corona-Test in Le Mans wird Porsche am kommenden Wochenende weniger Autos ins 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring schicken. Betroffen sind Rennfahrer mit Werksverträgen sowie Mitarbeiter von Porsche Motorsport und Manthey-Racing, die in den vergangenen Tagen bei den 24 Stunden von Le Mans vor Ort beschäftigt waren. Die vorsorgliche Entscheidung wurde in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut getroffen. Sie betrifft neun Rennfahrer, die am kommenden Wochenende in sechs 911 GT3 R von vier Kundenteams teilnehmen sollten.
mehr...

Wenn Ferrari auf Alfa Romeo und Tatra trifft

000_Touring-Aero-3-Foto-Auto-Medienportal_188056.jpg Er sieht aus wie eine Mischung aus Alfa Romeo (vorne) und Tatra 87 (hinten): Aero 3 nennt die italienische Design- und Karosserieschmiede Touring Superleggera ihre jüngste Schöpfung. Basis für das Supercar ist der Ferrari F12 Berlinetta. Auffälligstes Merkmal der Karosserie aus Carbon ist die Heckfinne. Der V12-Motor des Hecktrieblers leistet 740 PS (545 kW) und beschleunigt den Wagen in 3,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 340 km/h angegeben, das maximale Drehmoment beträgt 690 Newtonmeter.
mehr...

Seat Arona bekommt 150 PS

000_Seat-Arona-Foto-Auto-Medienportal-Net_139283.jpg Seat bietet den Arona jetzt auch mit 150 PS (110 kW) starkem 1,5-Liter-Motor an. Damit beschleunigt das kompakte SUV in 8,2 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Das maximale Drehmoment beträgt 250 Newtonmeter, der Normkraftstoffverbrauch nach WLTP 6,2 bis 6,4 Liter je 100 Kilometer (NEFZ = 5,0 l). Der damit aktuell stärkste Arona verfügt über ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und ist in zwei Ausstattungsvarianten zu Preisen von jeweils 25.944 Euro erhältlich. Für 29.677 Euro gibt es den Arona 1.5 TSI 100 kW auch als Sondermodell „Black Edition“ mit Zusatzausstattung. (ampnet/jri)
mehr...

Der Toyota TS050 Hybrid verabschiedet sich mit dem Hattrick

000_Le-Mans-Sieger-2020-Toyota-TS050-Hybrid_188051.jpg Mit dem dritten Sieg in Folge ist Toyota gestern in Le Mans der Hattrick gelungen: Beim traditionsreichen 24-Stunden-Rennen auf dem Circuit de la Sarthe gewannen nach mehr als 5000 Kilometern die Fahrer Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Brendon Hartley in ihrem Toyota TS050 Hybrid mit der Startnummer 8 souverän mit fünf Runden Vorsprung – und sicherten sich so auch die Führung in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC.
mehr...

Toyota testet den TS050 in Le Mans

000_Toyota-TS050-Hybrid-Foto-Auto-Medienp_188015.jpg Im Vorfeld des diesjährigen 24-Stunden-Rennens hat der neue GR Super Sport seine erste Runde in Le Mans gedreht. Der als Cabriolet mit Camouflage-Muster getarnte Prototyp absolvierte eine Demonstrationsfahrt auf dem Circuit de la Sarthe und überbrachte anschließend den Pokal, den das Rennteam Gazoo Racing seit nunmehr zwei Jahren im Besitz hat. (ampnet/deg)
mehr...

Fahrvorstellung Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

000_Mercedes-Benz-EQV-Foto-Auto-Medienport_188000.jpg Es steckt viel Erfahrung im neuen Mercedes-Benz EQV, der jetzt als elektrisches Pendant zur V-Klasse in der österreichischen Hauptstadt Wien vorgestellt wurde: Schon vor fast einem Jahrzehnt gab es mit dem Vito E-Cell eine vollelektrische Kleinserie, die auf der Vorgängerbaureihe basierte. Und mit der für knapp 70.000 Euro angebotenen Großraumlimousine EQV wagt Daimler jetzt den großen Wurf.
mehr...

Tesla erhält Preis für Überwachungsorgie

000_Elon-Musk-kundigt-fur-2020-einen-Tesla-L_140924.jpg Der US-Elektroautohersteller Tesla ist mit dem diesjährigen Big Brother Award für „Überwachungssysteme auf Rädern“ ausgezeichnet worden, die sowohl ihre Passagiere als auch das Umfeld aufzeichnen. Den Negativpreis bekommt auch Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen überreicht. Denn sein Bundesland hat 40 Millionen Datensätze mit permanent gespeicherten Autokennzeichen zusammen; obwohl einer solchen Vorratsdatenspeicherung juristisch mittlerweile enge Grenzen gesetzt sind.
mehr...

Cupra-Chef Wayne Griffiths: „Der Umsatz ist explosionsartig gewachsen"

000_Eroffnung-der-Cupra-Garage-in-Hamburg_187778.jpg Seit etwa zweieinhalb Jahren ist Cupra als Seat Tochter eine eigenständige Marke. Seither haben sich die Verkaufszahlen vor allem in Deutschland enorm entwickelt. 2018 lagen die Verkaufszahlen bei 7413 Einheiten, 2019 waren es bereits 10.989. Für das laufende Jahr ist trotz der Corona-Krise eine weitere Steigerung zu erwarten. Worauf lässt sich der Erfolg der neuen Marke zurückführen? Was war anders bei Seat als beispielsweise bei Toyota oder Nissan, bei denen der Durchbruch mit Lexus und Infiniti nicht geschafft wurde? Antworten darauf gibt Wayne Griffiths, bei Cupra Vorstandschef und auch Vorsitzender des Aufsichtsrats sowie Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Seat, im Interview mit unserem Autor Wolfgang Schäffer.
mehr...

Fünf Senna GTR ehren die Le-Mans-Legenden

000_McLaren-Senna-GTR-LM-Foto-Auto-Medienp_187996.jpg McLaren Special Operations (MSO) hat fünf einzigartige Senna GTR, die zu Ehren der F1-GTR-Rennwagen geschaffen wurden, enthüllt. 1995 dominierten die Ahnen das 24-Stunden-Rennen von Le Mans, einschließlich des Gesamtsiegs. Jedes der MSO-Fahrzeuge wurde als Hommage an einen der fünf F1 GTR entworfen und gefertigt, die das Rennen als Erster, Dritter, Vierter, Fünfter und Dreizehnter beendeten. Bei jedem der neu geschaffenen Fahrzeuge wurden mindestens 800 Stunden für die Lackierung benötigt.
mehr...

Der Italjet Dragster kommt zurück aus der Zukunft

000_Italjet-Dragster-Foto-Auto-Medienporta_187964.jpg Er war schon immer der wohl futuristischste Scooter, nun kommt der Italjet Dragster aus den 1990er-Jahren in einer Neuauflage zurück. Nach Corona-bedingter Verzögerung soll die Produktion im Herbst beginnen. Es wird eine 125er- und eine 20 PS (15 kW) starke 200er-Version geben. Geblieben sind der offene Gitterrohrrahmen und – als besonders typisches Markenzeichen – die Achsschenkel-Lenkung, die noch einmal weiter entwickelt wurde. Den Import für Deutschland und Österreich übernimmt die KSR. Ein Preis wurde noch nicht genannt. (ampnet/jri)
mehr...

Fit für Europa: Handling und Komfort nach europäischen Maßstäben

000_Ford-Mustang-Mach-E-Foto-Auto-Medienpo_187953.jpg Ob auf gefrorenen Seen, in heißen Wüsten oder Laborbedingungen in Fahrsimulatoren: Rund um den Globus haben Ingenieure an der Entwicklung des batterieelektrischen Mustang Mach-E gearbeitet. Speziell für Europa hat das Team des Ford-Testzentrums im belgischen Lommel Komponenten wie Federung, Lenkung, Antriebsstrang und Fahrer-Assistenzsysteme an die Erwartungen der europäischen Käufer angepasst. Jetzt musste sich der Mach-E auf einer Langstrecken-Tour durch Norwegen, einem der europaweit fortschrittlichsten Märkte für elektrifizierte Fahrzeuge, zeigen, ob das gelungen ist.
mehr...

Vorschau: Mokka, Mash und mehr

000_Opel-Mokka-und-Mokka-e-Foto-Auto-Medie_187930.jpg Opel schlägt in der kommenden Woche mit dem Mokka ein neues Kapitel auf. Das komplett neu entwickelte Modell ist das erste Modell der Marke in der neuen Designsprache und wird außerdem auch als reines Elektroauto angeboten. Unter Strom steht auch Volkswagen. Die Wolfsburger haben gerade erst ihren ID 3 auf die Straße gebracht, da steht mit dem ID 4 schon das zweite Modell der neuen Submarke in den Startlöchern.
mehr...

Vorstellung Abarth 595 Scorpionero / Monster Energy Yamaha: Große Oper

000_Abarth-595-Scorpionero-Foto-Auto-Medie_186892.jpg Der „zivile“ Fiat 500 sieht einer wenig aufregenden elektrischen Zukunft entgegen, doch dass er auch anders kann, zeigen die Abarth-Sonderserien, die in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen von Turin aus an den Start rollen. Jetzt kommen zwei weitere Leistungssportler auf Basis des 500er auf den Markt, und die zeigen, dass Fiats Kleinster nicht nur spielen will.
mehr...

Weg frei für Ladesäulen in privaten Tiefgaragen

000_Elektromobilitat-Foto-Auto-Medienporta_182108.jpg Halter eines Elektrofahrzeugs, die in Mehrfamilienhäusern wohnen, haben künftig einen Anspruch auf Einbau einer Ladesäule in gemeinsam genutzten Tief- und Sammelgaragen. Das hat der Bundestag gestern beschlossen und den Weg für eine Reform des Wohnungseigentumsgesetzes freigemacht. Wenn der Besitzer eines Elektroautos auf eigene Kosten einen Ladepunkt installieren möchten und technische Fragen geklärt sind, dürfen Vermieter oder die Eigentümergemeinschaft die Installation einer Wallbox künftig nicht mehr verhindern, erklärt der ADAC.
mehr...

Lexus verfeinert den LS

000_Lexus-LS-Foto-Auto-Medienportal-Net-Le_187938.jpg Lexus verfeinert seine Oberklassenlimousine LS zum neuen Jahr weiter. Bei der Überarbeitung haben sich die Ingenieure auf die Laufeigenschaften der Reifen, das adaptive variable Dämpfersystem (AVS), die Querstabilisatoren und die Sitzkonstruktion konzentriert. Zudem wurde die Hybrid-Batterie optimiert, um den Antrieb des LS 500h noch sanfter und kultivierter zu machen.
mehr...
101 bis 120 von 6461 Einträge

Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2020 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 22.10.2020

Auto News | auto-online.ch