auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

-
-
Treffer:

Auto News

Jutta Kleinschmidt steht der Extreme E zur Seite

000_Jutta-Kleinschmidt-Foto-Auto-Medienpo_195526.jpg Rallye-Legende Jutta Kleinschmidt wird als Beraterin und „Championship Driver“ der neuen elektrischen Offroad-Rennserie Extreme E zur Seite stehen. Zuvor war bereits Timo Scheider als begleitender Experte benannt worden. Die beiden Motorsportler üben nicht nur beratende Funktionen aus, sondern springen im Ernstfall auch als Ersatzfahrer für ein Team ein.
mehr...

Toyota Aygo X Prologue: Mit Würze und Verschmitztheit

000_Toyota-Aygo-X-Prologue-Foto-Auto-Medie_195513.jpg Der Nachfolger der Toyota Aygo nimmt Gestalt an: Mit der Studie Aygo X Prologue geben die Japaner einen kaum noch verhüllten Ausblick auf die dritte Generation ihres beliebten Kleinstwagen. Und während die aktuelle Modellgenerationen gemeinsam mit Peugeot und Citroën entstanden ist, handelt es sich diesmal um ein reines Toyota-Produkt.
mehr...

Treibhausgasemissionen sinken 2020 um 8,7 Prozent

000_Laden-eines-Elektroautos-Foto-Auto-Med_36568.jpg In Deutschland wurden im Jahr 2020 rund 739 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt – das sind rund 70 Millionen Tonnen oder 8,7 Prozent weniger als 2019. Das geht aus den Emissionsdaten des Umweltbundesamtes (UBA) hervor. Die Minderung im Jahr 2020 ist der größte jährliche Rückgang seit 1990. Damit setzt sich der deutliche Emissionsrückgang der beiden Vorjahre auch im Jahr 2020 fort. Im Vergleich zu 1990 sanken die Emissionen in Deutschland um 40,8 Prozent.
mehr...

Alpine steigt in die Hypercar-Klasse ein

000_Alpine-A480-auf-Testfahrt-Foto-Auto-Me_195528.jpg Nach acht Jahren in der LMP2-Klasse steigt Alpine mit dem A480 in diesem Jahr in die Hypercar-Topklasse des Langstreckensports ein. Das Fahrzeug basiert auf einem Chassis des französischen Rennwagenherstellers Oreca und verfügt über einen 4,5-Liter-V8-Motor des britischen Spezialisten Gibson. Als Fahrer sind Nicolas Lapierre und André Negrão sowie Neuverpflichtung Matthieu Vaxivière mit von der Partie.
mehr...

Xpeng: Teilautonom von Guangzhou nach Peking

000_Xpeng-P7-Foto-Auto-Medienportal-Net-Xp_194509.jpg Xpeng, chinesischer Hersteller smarter Elektroautos, veranstaltet vom 19. bis 26. März eine Fahrexpedition. Auf 3675 Kilometern können Medienvertreter und Experten die teilautonomen Fahrsysteme des Xpeng P7 Premium auf Herz und Nieren prüfen. Dies ist die bisher längste Testfahrt eines teilautonomen Serienmodells in China.
mehr...

Skoda-Sondermodell für Rallyefahrer

000_Skoda-Fabia-Rally2-Evo-Edition-120-Foto_195478.jpg Skoda feiert 120 Jahre Motorsport und legt aus diesem Anlass eine Sonderserie des Fabia Rally2 Evo auf. Von dem Fahrzeug, das die wichtigsten technischen Upgrades der 2021er-Modellversion an Bord hat, wird es nur zwölf Exemplare geben. Die erweiterte Serienausstattung des Skoda Fabia Rally2 Eco „Edition 120“ umfasst unter anderem einen Satz grün lackierter Magnesiumräder sowie eine komplette Batterie von Zusatz- und Kurvenscheinwerfern mit LED-Technologie.
mehr...

MG bringt den weltweit ersten Elektro-Kombi

000_MG-Marvel-R-Foto-Auto-Medienportal-Net_195468.jpg Nach dem sich MG einige Zeit auf Großbritannien beschränkt hat, nimmt die Tochter des chinesischen Autokonzerns SAIC nun Kontinentaleuropa ins Visier. Und kündigt auch gleich noch zwei neue Elektromodelle für dieses Jahr an – und zeigt sich dabei selbstbewusst und angriffslustig. Nach dem Vereinigten Königreich und kleineren Märkten wie Norwegen, Island, Dänemark und den Niederlanden sind nun auch Autoländer wie Deutschland, Frankreich und Italien dran. Dieses Jahr wird MG auf insgesamt 13 europäischen Märkten sein Glück versuchen – und zieht bei der Garantie mit ebenfalls sieben Jahren mit Kia gleichauf.
mehr...

Praxistest Alpine A110 S: Die will doch nur spielen

000_Alpine-A110-S-Foto-Auto-Medienportal-N_195418.jpg Als 2017 die Renault-Tochter Alpine beschloss die Neuauflage des A110 auf die Straße zu bringen, dürften Fans der kleinen, aber feinen Sportwagenmarke wohl in einen stürmischen Jubel ausgebrochen sein. Hierzu zählt auch der Autor, der eigentlich bei jeden Fahrzeugtest um höchste Objektivität bemüht ist. Der ultraflache Alpine A110 mit seinen typischen Doppelscheinwerfern hatte es ihm schon damals angetan.
mehr...

Opel setzt den Manta unter Strom

000_Opel-Manta-GSe-Elektromod-Foto-Auto-Me_195397.jpg Mit dem Mokka-e hat Opel nicht nur ein weiteres Elektroauto auf den Markt gebracht, sondern sich auch vor dem Manta verbeugt. Den stellen die Rüsselsheimer nun als so genannten Restomod vor. Die Abkürzung steht frei übersetzt für „in modifizierter Form restauriert“. Dabei werden ältere Fahrzeuge optisch und technisch ein wenig modernisiert. Wie das aussehen kann, zeigt Opel nun an der Studie Manta GSe „ElektroMOD“. Hier kommen ein elektrischer Antrieb und ein voll digitales Cockpit in der Außenhaut eines Manta von 1970 daher. Der Gegenwart angepasst wurde die Frontpartie. So trägt auch der Manta GSe Elektromod das neue Markengesicht von Opel, den Vizor (Visier), wie es beim Crossland und beim Mokka zu finden ist. Die deutsche Schreibweise „Elektro“ erinnert zudem an den Opel Elektro GT, der vor 50 Jahren Weltrekorde für E-Fahrzeuge aufstellte.
mehr...

Kia EV6 feiert diesen Monat Premiere

000_Kia-EV6-Foto-Auto-Medienportal-Net-Kia_195400.jpg Typisch Salamitaktik: Nur sechs Tage nach dem erste schemenhafte Fotos verbreitet wurden, enthüllt Kia den EV6 nun ganz. Das Elektrauto soll noch in diesem Monat seine Weltpremiere feiern und läutet eine neue Produktreihe bei den Koreanern ein. Schilcht EV werden künftig die von vornherein als Elektrofahrzeuge entwickelten Modelle heißen, die Zahl dahinter gibt den Modellrang an. Mit dem EV6 führt Kia auch eine neue Designsprache ein.
mehr...

BMW 4er Cabrio: Klassische Eleganz

000_BMW-M440-Cabrio-Foto-Auto-Medienportal_195375.jpg „Gezielt gesteigerte Sportlichkeit“ sei das Merkmal der neuen 4er-Reihe von BMW. Und das gelte auch für die Cabrio-Variante: So beschreibt der Pressetext den Modellwechsel, der sich auf den ersten Blick nicht nur durch die vertikale Doppelniere, sondern vor allem durch ein neues Dachkonzept manifestiert. 14 Jahre nach dem Schwenk zum klappbaren Stahldach kehrt die Baureihe wieder zum Stoffdach zurück.
mehr...

Stoff der Träume: Neuer SL auf Testfahrt

000_Mercedes-Benz-SL-auf-Testfahrt-am-schwed_195349.jpg Mercedes-Benz lanciert einen völlig neuen SL – und verschickt als Appetithappen Bilder von Fahrtests in arktischen Gefilden. Noch ist der Roadster getarnt, aber aus den Fotoaufnahmen lassen sich bereits einige Schlussfolgerungen ziehen.
mehr...

Toyota tritt mit Edition „Team Deutschland“ an

000_Foto-der-Woche-Toyota-GR-Yaris-Foto-A_192666.jpg „Elektrisch für Alle“ – unter diesem Motto startet Toyota Deutschland zu den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio eine Verkaufskampagne mit seinem Modellportfolio an nachhaltigen Antriebskonzepten. „Egal, ob Hybrid- oder Plug-in-Hybridantrieb, rein elektrisch oder wasserstoffbetrieben – wir bieten den Kunden, die sich für nachhaltige Mobilität interessieren ein breites Angebot“, erklärt Marketing-Direktor Klaus Kroppa von Toyota Deutschland.
mehr...

Vorschau: MG betritt den Kontinent und zwei E-Flitzer für die Stadt

000_MG-Foto-Auto-Medienportal-Net-MG-Motor_192669.jpg MG, heute eine chinesische Marke, ist seit einigen Zeiten zurück in Großbritannien. Nun geht es auch aufs europäische Festland. In der nächsten Woche stellt das Unternehmen seine Startegie und gleich auch noch zwei neue Elektroautos vor. Toyota plant ein neues Einstiegsmodell. Nach dem die Japaner das gemeinsam mit PSA betriebene Kleinstwagen-Werk in Tschechien komplett übernommen haben, dürften die Tage der Drillinge Citroën C1, Peugeot 108 und Toyota Aygo langsam gezählt sein.
mehr...

Den Jaguar E-Type 60 gibt es nur im Doppelpack

000_Jaguar-E-Type-60-Foto-Auto-Medienporta_195330.jpg Jaguar hat zum 60. Geburtstag des E-Type das erste von sechs zusammengehörigen Paaren der limitierten E-Type 60 Collection präsentiert. Die zwölf Modelle werden auf Basis existierender 3,8-Liter-E-Type Serie 1 neu aufgebaut und komplett restauriert. In authentischen Farben erinnern sie an die Weltpremiere des ikonischen Sportwagens am 15. März 1961 in Genf.
mehr...

A8 Horch und AMG EQS: Bewegung in der Luxusklasse

000_Horch-Kuhlerfigur-Foto-Auto-Medienport_195245.jpg Auch wenn die etablierte Oberklasse in Deutschland auf dem Rückzug ist: Im Rest der Welt ist die Nachfrage nach Limousinen der obersten Preiskategorie ungebrochen bis steigend. Dem tragen Audi und Daimler noch dieses Jahr mit interessanten Neuzugängen Rechnung: Der geliftete A8 erhält ein Horch-Derivat, während der vollelektrische Mercedes-Benz EQS in einer echten AMG-Variante auf den Markt kommt.
mehr...

Der VW ID R hat seine Schuldigkeit getan

000_Volkswagen-ID-R-am-Bilster-Berg-2020_194909.jpg Nachdem der ID 3 erhältlich ist und der ID 4 in Kürze folgt hat der Elektro-Rennwagen ID R seine Schuldigkeit bei Volkswagen getan. Der Image- und Technologieträger hat in drei Jahren sechs Rekorde aufgestellt. Schon bei seinem Debüt 2018 beim legendären Hillclimb-Rennen am Pikes Peak in den USA setzte der 500 kW (680 PS) starke Wolfsburger eine Rekordmarke. Er unterbot die vorherige Bestzeit auf der 20 Kilometer langen Bergstrecke um 16 Sekunden.
mehr...

Porsche erhöht seine Beteiligung an Rimac

000_Rimac-baut-sechs-Vorserienfahrzeuge-des_192440.jpg Porsche stockt seinen Anteil am kroatischen Supersportwagenbauer Rimac auf. Die Stuttgarter erhöhen ihre Beteiligung von 15 auf 24 Prozent und zahlen dafür 70 Millionen Euro. Porsche ist seit 2018 Investor bei dem Unternehmen, das Hightechkomponenten für Elektromobilität entwickelt und herstellt sowie einen elektrisch angetrieben Hochleistungssportwagen produziert.
mehr...

Gedankenspiele bei VW: Kommt der ID 3 „oben ohne“?

000_VW-ID-3-Cabrio-Designskizze-Foto-Aut_195003.jpg Es gibt immer mehr Elektroautos, noch aber kein Cabrio. Ende Februar wagte sich eine Automobilzeitung weit vor und ließ einen Graphiker einen offenen VW ID 3 entwerfen. Anfang März trat Volkswagen – mehr oder weniger offiziell – gleichzeitig auf die Bremse und das Gaspedal: Markenchef Ralf Brandstätter bestätigte durch eine Nachricht auf der Online-Businessplattform Linkedin zwar entsprechende Wolfsburger Gedankenspiele, beschreibt aber die entsprechenden Skizzen der Designabteilung lediglich als „verlockende Idee“. So oder so: VW ist an dem Thema dran und fragt über die sozialen Netzwerke sogar ausdrücklich nach persönlichen Meinungen und Eindrücken.
mehr...

ZF geht mit 800-Volt-Technik in Serie

000_Leistungselektronik-von-ZF-fur-800-Volt_195072.jpg Immer mehr Automobilhersteller weltweit realisieren kürzere Ladezeiten bei batterieelektrischen Fahrzeugen mit einer veränderten Bordnetz-Architektur: Das Hochvolt-Bordnetz insbesondere bei E-Autos im Premium- und Sportwagensegment wird auf eine Spannung von 800 Volt ausgelegt statt wie bislang auf 400 Volt. Dazu entwickelt und produziert ZF entsprechende Komponenten für den elektrischen Antriebsstrang. Im Zentrum steht eine Leistungselektronik mit Siliziumcarbid als Halbleiter. Sie wird von ZF bereits in der Rennserie Formula E genutzt und kommt noch in diesem Jahr in mehreren Fahrzeugen gehobener Segmente auf den Markt.
mehr...
81 bis 100 von 6720 Einträge

Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2021 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 30.07.2021

Auto News | auto-online.ch