auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

-
-
Treffer:

Auto News

Genf 2019: Der Renault Twizy bekommt Konkurrenz

000_Seat-Minimo-Foto-Auto-Medienportal-Net_162469.jpg Mit dem Minimó wird Seat auf dem Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) ein Konzeptfahrzeug präsentieren, dass dem Renault Twizy Konkurrenz macht. Das Fahrzeug, das in dieser Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona seine Premiere feiert, soll vor allem für urbanes Carsharing dienen. Der Zweisitzer mit Wechsel-Akku hat eine Reichweite von mehr als 100 Kilometern. Mit 2,5 Metern Länge und 1,2 Metern Breite benötigt der Seat Minimó nicht einmal die Hälfte der Parkfläche eines herkömmlichen Pkw.
mehr...

Fahrbericht Audi Q8: Wie Audi aus einem SUV ein QP zaubert

000_Audi-Q8-Foto-Auto-Medienportal-Net-Ax_161630.jpg Audis Q-Herde hat sich prächtig entwickelt. In den vergangenen 14 Jahren ist die SUV-Familie auf fünf Mitglieder angewachsen, zwei weitere sind schon avisiert. Jüngster Spross ist der Q8, ein stattlicher Allradler, der es vor allem mit dem BMW X6 und dem Mercedes-Benz GLE aufnehmen will.
mehr...

Genf 2019: Plug-in-Offensive bei Audi

000_TFSI-e-Modelle-von-Audi-von-vorne-nach_162411.jpg Audi wird auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 7.-17.3.2019) eine Plug-in-Hybrid-Offensve starten. Die im Laufe des Jahres bestellbaren PHEV-Varianten von A8, A7 Sportback, A6 und Q5 sollen eine elektrische Reichweite von mehr als 40 Kilometer im WLTP-Zyklus haben. Dank unterschiedlicher Leistungsstufen hat der Kunde je nach Modellreihe die Wahl zwischen einer Komfort- und einer sportlich ausgelegten Performancevariante. Die neuen Modelle tragen das Signet „TFSI e“. Die Bezeichnung „e-Tron“ bleibt zukünftig den ausschließlich elektrisch angetriebenen Autos der Marke vorbehalten.
mehr...

Genf 2019: Der nächste Peugeot 208 stromert auch

000_Peugeot-208-Foto-Auto-Medienportal-Net_162405.jpg Peugeot präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (5.-17.3.2019) den komplett neuen 208. Der Kleinwagen kommt im Herbst auf den Markt und wird künftig auch in einer Elektroversion namens e-208 angeboten. Sie soll eine Reichweite nach WLTP von rund 340 Kilometern haben. Zudem wird der 208 eine Reihe von Fahrerassistenzsystemen sowie die nächste Generation des i-Cockpits der Marke. Es soll – oft kritisiert – nicht mehr ganz so tief liegen und wird nun mit digitalen 3-D-Anzeigen bestückt.
mehr...

Arteon auf Eis

000_VW-Arteon-Foto-Auto-Medienportal-Net-V_162396.jpg 80 Zentimeter pures Eis trennen den Volkswagen Arteon vom kalten Wasser des Arvidsjaursjön: Der See nahe der nordschwedischen Stadt Arvidsjaur – rund 110 Kilometer südlich des Polarkreises – ist ein Eldorado für die alljährliche Testindustrie der deutschen Automobilhersteller. Die verlässliche Kälte im Winterhalbjahr sorgt für einen regen Betrieb auf dem überschaubaren Flugplatz direkt am Rande des Sees.
mehr...

Range Rover Sport HST mit neuem 400-PS-Sechszylinder

000_Range-Rover-Sport-HST-Foto-Auto-Medien_162341.jpg Mit dem Sondermodell Range Rover Sport HST bringt Land Rover auch einen neuen Antrieb. Der 3,0-Liter-Reihensechszylinder liefert 400 PS (294 kW) und 550 Newtonmeter Drehmoment bringt Neuerungen wie einen 48-Volt-Mild-Hybrid-Antrieb und einen elektrisch angetriebenen Verdichter mit. Der Range Rover Sport HST beschleunigt in 6,2 Sekunden von null auf 100 km/h und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der Normverbrauchswert liegt bei 9,3 Litern je 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß entsprechend bei 213 Gramm pro Kilometer.
mehr...

Mit dem Cupra Ateca findet sich ein Weg

000_Cupra-Ateca-Snow-Camp-Foto-Auto-Medie_162270.jpg Mit 300 PS über Schnee und Eis ging es beim „Cupra Ateca Snow Camp“ in den Pyrenäen. Kurz vor dem ersten Jahrestrag der Markeneinführung unterzog sich das sportliche SUV von Seats Spoirtmarke auf der höchstgelegenen permanenten Rennstrecke der Welt, dem Circuit Pas de la Casa in Andorra, einem Härtetest auf Eis.
mehr...

Historie und Histörchen (63): Das klügere Blech gibt nach

000_Mit-dem-Frontalaufprall-eines-Fahrzeugs_90660.jpg Der Mann war ein Genie, das nur wenige kannten. Er war ein Wohltäter von unvorstellbaren Ausmaßen, denn seine zahlreichen Erfindungen für die Sicherheit im Auto retten bis heute Leben. Béla Baréyni ist der Schutzengel von Millionen Autofahrern. Er hatte die Idee der Knautschzone. Dieser bahnbrechende Einfall sorgte für eine Revolution. Vor nunmehr 60 Jahren, im September 1959, ging die Knautschzone bei Mercedes – und damit als erstem Autobauer – in Serie. Dazu gibt es jetzt ein lesenswertes E-Book über das Lebenswerk dieses Superhirns.
mehr...

Vorstellung VW T6.1: Digitales Update mit Stromrechnung

000_Volkswagen-T6-1-Multivan-Foto-Auto-Med_162332.jpg Unter der Überschrift „Ikone. Neuester Stand“ hat Volkswagen die umfangreich aktualisierte T-Baureihe vorgestellt – den T6.1. Der Name ist Programm, so versteht sich der neue Bulli als Update des Vorgängers T6 – einer Überarbeitung des T5. Durch die Umstellung auf eine elektromechanische Lenkung, halten neue Assistenzsysteme Einzug in den Bulli. Außerdem wird ABT das Motorenprogramm der 2.0-Liter-TDI-Aggregate durch eine rein elektrische Variante ergänzen.
mehr...

Tesla von der Liste gestrichen

000_Tesla-Model-3-Foto-Auto-Medienportal-N_153066.jpg Die mächtige US-amerikanische Verbraucherorganisation Consumer Reports (CR) hat Teslas Model 3 von der Liste der empfehlenswerten Fahrzeuge gestrichen, nachdem Mitglieder im Rahmen der jährlichen Befragung durch die Organisation zahlreiche Mängel gemeldet haben. Bei dieser Umfrage wertete die 1936 gegründete Organisation Daten von insgesamt rund 470 000 Fahrzeugen aus.
mehr...

Neue Antriebsvarianten für den Renault Scénic

000_Renault-Grand-Scenic-l,-und-Scenic-Fo_162319.jpg Renault bietet für den Scénic und den Grand Scénic als neue Antriebsvarianten die 1,7-Liter-Dieselmotoren Blue dCi 120 EDC und Blue dCi 150 EDC mit Doppelkupplungsgetriebe an. Die Preise starten bei 28 690 Euro für den Scénic Blue dCi 120 EDC mit 120 PS (88 kW). (ampnet/jri)
mehr...

Volvo hybridisiert weiter

000_Mildhybrid-Modelle-von-Volvo-tragen-ein_162318.jpg Volvo setzt die Hybridisierung seiner Modellpalette fort. In jedem Modell wird künftig mindestens ein Plug-in-Hybridantrieb angeboten. Darüber kommen in den kommenden Monaten die ersten Mildhybride der Marke, die die beim Bremsen gewonnene Energie in Strom umsetzt und beim Beschleunigen wieder abgibt. Den Auftakt bilden der XC90 und der XC60 mit Dieselmotor – Benziner folgen später.
mehr...

Genf 2019: Cupra drückt mit dem Formentor aufs Tempo

000_Cupra-Formentor-Foto-Auto-Medienportal_162309.jpg Seit rund einem Jahr gibt es Cupra als eigenständige Submarke von Seat. Nach dem Ateca als erstem Serienmodell gibt es auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) nun die erste echte Eigenkreation zu sehen. Formentor nennt sich der sportliche Crossover mit markanten Heckgestaltung. Er ist allerdings vorerst noch als Studie deklariert. Der Formentor ist ein Plug-in-Hybrid, der nach WLTP eine elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern hat (NEFZ = ca. 70 km).
mehr...

Vorstellung Lexus UX: Hoffnungsträger

000_Lexus-UX-250h-Foto-Auto-Medienportal-N_162274.jpg Lexus ist dem Autofahrer eher ein Begriff als das Nissan-Pendant Infiniti. Dennoch hat es der Premiumableger von Toyota hierzulande nicht leicht. Keine 2800 Neuzulassungen nennt das Kraftfahrt-Bundesamt für 2018. Und nun soll ein komplett neues Modell künftig gleich rund zwei Drittel dieser Zahl ausmachen? Da darf man mehr als gespannt sein. UX nennt sich der Neue, in den Lexus so große Hoffnung setzt und der eine Art NX für das Kompaktsegment ist. Der 4,50 Meter lange Crossover wird natürlich – als erster in seinem Segment – als Hybrid daherkommen.
mehr...

Genf 2019: Plug-in-Hybrid von Peugeot mit über 400 PS

000_Concept-508-Peugeot-Sport-Engineered-Neo_162258.jpg Der Name ist nicht sonderlich einprägsam, die Daten aber beeindrucken: Peugeot zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 7.–17.3.2019) den Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance. Die Studie auf Basis des 508 liefert als Plug-in-Hybrid mit dem Pure-Tech-200-Benzinmotor und zwei Elektromotoren über 400 PS (294 kW/) und 500 Newtonmeter Drehmoment. Das auf 20-Zoll-Rädern fahrende Auto beschleunigt in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 und absolviert den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h in lediglich 2,5 Sekunden.
mehr...

Audi e-Tron fährt die „Mausefalle“ hoch

000_Ein-speziell-praparierter-Audi-e-Tron-fa_162041.jpg Mit einem 100 Quattro, der eine Ski-Sprungschanze erklomm, schrieb Audi einst Werbegeschichte. Nun schickten die Ingolstädter, die immer wieder auch als Sponsor von Ski-Wettkämpfen auftreten, einen speziell ausgerüsteten e-Tron die „Mausefalle“ auf der legendären Streif hoch – mit 85 Prozent Steigung der steilste Teil der spektakulären Abfahrt in Kitzbühel.
mehr...

Exklusiv: Fahrbericht Kia Stinger 3.3 T-GDI AWD GT: Korea ist angekommen

000_Kia-Stinger-GT-Foto-Auto-Medienportal_161353.jpg „Entschuldigung, können Sie mir ein bisschen was über dieses Auto erzählen?“, „Ich wusste nicht, dass Kia neuerdings solche Sportwagen baut“, „Sieht aus wie'n Maserati“ - Mit dem Stinger zu fahren, bedeutet ehrliche Bewunderung in den Augen von Autofans zu sehen. Das Datenblatt wirft die Reservierten dazu in einen Strom der Erkenntnis: Ein 3.3-Liter-V6-Biturbo setzt 370 PS mittels einer in Korea entwickelten Acht-Gang-Automatik in tosende Allrad-Traktion um. In 17,4 Sekunden Tempo 200 Kilometer pro Stunde zu erreichen, ist nur eines der zahllosen Features, die der koreanische Gran Turismo mitbringt.
mehr...

Vorstellung Porsche 718 T: Puristisches Duo

000_Porsche-Boxster-718-T-Foto-Auto-Medie_162231.jpg Wenn es darum geht, die aktuellen Baureihen von Porsche mit neuen Varianten zu ergänzen, ist die Historie der Marke ein geradezu unerschöpflicher Quell der Inspiration. Ein besonders schönes Beispiel dafür sind die “T”-Modelle, die das 911er-Programm in den späten 60er-Jahren nach unten ergänzten. Inzwischen gibt es den 911 T wieder, gleichsam als Nachhut der auslaufenden Baureihe 991. Und jetzt gibt es auch einen 718 T, und zwar sowohl in der Coupé-Variante Cayman als auch in der rund 2000 Euro teureren Roadster-Version, die auf den Namenszusatz Boxster hört.
mehr...

Genf 2019: Kia enthüllt Elektro-Studie

000_Kia-Elektrostudie-Foto-Auto-Medienpor_162225.jpg Das europäische Kia-Designzentrum in Frankfurt hat ein neues Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb entworfen, das seine Premiere auf dem Genfer Autosalon feiert (5. bis 17. März). Enthüllt wird das Fahrzeug auf der Kia-Pressekonferenz am Pressetag in Halle 6. (ampnet/deg)
mehr...

Genf 2019: Neuer Clio und aufgefrischter Twingo bei Renault

000_Mazda3-Foto-Auto-Medienportal-Net-Mazd_162180.jpg Renault und Dacia präsentieren auf dem Genfer Automobilsalon (5. - 17. März 2019) den komplett neu entwickelten Clio der fünften Generation sowie den Twingo mit aktualisierter Optik und neuem Onboard-Entertainment. Im Mittelpunkt des Dacia-Messeauftritts steht eine neue limitierte Sonderedition für die Modelle Duster, Logan und die Stepway-Familie. Renault stellt die Messeneuheiten am 5. März in Halle 4 vor. (ampnet/deg)
mehr...
81 bis 100 von 5285 Einträge

Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2019 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 19.03.2019

Auto News | auto-online.ch