auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

-
-
Treffer:

Auto News

Genf 2019: Spektakulärer E-Buggy und ein neues Flaggschiff

000_Seat-Cupra-Formentor-Foto-Auto-Medienp_162968.jpg Die mit Abstand spektakulärste Weltpremiere beim sogenannten Konzernabend vor dem ersten Pressetag des Genfer Automobilsalons (bis 17. März) lieferte beim Volkswagen Konzern gestern der ID. Buggy. Die Wolfsburger zeigen damit, wie groß die Flexibilität ihres Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) ist. Selbst flippige Freizeitfahrzeuge wie Buggys werden möglich sein.
mehr...

Genf 2019: Skoda fährt mit drei neuen Autos und einem Zweirad vor

000_Skoda-Vorstandsvorsitzender-Bernhard-Mai_162964.jpg Zum Auftakt des Genfer Automobilsalons (bis 17. März) stellte der tschechischen Automobilhersteller Skoda mehrere neue Fahrzeuge vor. Im Mittelpunkt standen die Weltpremieren des Skoda Kamiq sowie der rein elektrischen Crossover-Coupéstudie Škoda Vision iV. Zudem präsentierten die Tschechen den neuen Scala. Als Mobilitätslösung für die Stadt wurde das rein elektrische Zweiradkonzept Klement vorgestellt. (ampnet/deg)
mehr...

Genf 2019: Der Subaru Forester schaut seinem Fahrer in die Augen

000_Subaru-Forester-e-Boxer-Foto-Auto-Medi_162953.jpg Subaru kommt mit einer Europapremiere zum Genfer Automobilsalon (bis 17. März), mit dem Subaru Forester der fünften Generation mit neuem Boxermotor und Mildhybrid. Der neue Name zur achten Generation: Subaru Forester e-Boxer. Der elektrifizierte Antrieb verbessert die Fahrleistungen und senkt den Verbrauch um bis zu elf Prozent.
mehr...

Genf 2019: Mercedes-Benz setzt bis zu acht Stühle unter Strom

000_Mercedes-Benz-Concept-EQV-Foto-Auto-M_162948.jpg Mercedes-Benz stellt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März) erstmals seine Studie eines rein batterielektrisch angetriebenen Personentransporters mit bis zu acht Sitzplätzen vor. Auf Basis des Concept EQV plant Mercedes-Benz Vans ein Serienmodell, welches auf der diesjährigen IAA der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Studie soll bis zu 400 Kilometer Reichweite schaffen und innerhalb einer Viertelstunde genug Energie für 100 Kilometer Fahrstrecke laden können.
mehr...

Genf 2019: Kia e-Soul und Niro-Hybride kommen Ende des Jahres

000_Kia-e-Soul-Foto-Auto-Medienportal-Net_162938.jpg Kia enthüllt auf dem Genfer Autosalon (bis 17. März) die Elektro-Studie „Imagine by Kia“. Der Kia e-Soul gibt sein Europadebüt, und die überarbeiteten Versionen des Niro Hybrid und Niro Plug-in-Hybrid werden ebenfalls zum ersten Mal vorgestellt. Die Marke präsentiert auf ihrem Messestand ausschließlich Modelle mit elektrifiziertem Antrieb. Das ebenfalls neu vorgestellte Telematiksystem Uvo Connect kommt im e-Soul und im überarbeiteten Niro erstmals in Europa zum Einsatz.
mehr...

Ford wuchs deutlich schneller als der Markt

000_Ford-Focus-ST-Foto-Auto-Medienportal-N_161948.jpg Auch für den Monat Februar meldet Ford außerordentlich erfolgreiche Verkaufsergebnisse im Pkw-Markt. Die Zulassungen zeigen ein Volumenwachstum von 10,4 Prozent bei den Pkw. Der Markt war im Vergleich zum Vorjahresmonat lediglich um 2,7 Prozent gewachsen. Ford ist damit erneut stärker gewachsen als der Gesamtmarkt in Deutschland. Insgesamt wurden im Februar 21 264 Ford-Pkw zugelassen. Das ergibt einen Pkw-Marktanteil von 7,9 Prozent, 0,55 Prozentpunkte höher als im Februar 2018.
mehr...

Genf 2019: Bulli, grüne Mobilität und schwarzer Pick-up bei VWN

000_Volkswagen-T6-1-Multivan-Foto-Auto-Med_162330.jpg Mit dem Multivan 6.1 zeigt Volkswagen Nutzfahrzeuge auf dem Genfer Auto-Salon (bis 17. März) ein Update seines Bullis. Der T6.1 kommt mit neuen Assistenzsystemen, erstmals digitalen Instrumenten und einer neuen Infotainment-Generation mit permanentem Online-Zugang. Ebenfalls in Halle 2 zu sehen ist der Amarok Aventura als Sondermodell Black Style, sowie das Cargo e-Bike, ein elektrisches Lastenrad.
mehr...

Genf 2019: Vom E-Buggy bis zum Achtzylinder-Touareg

000_ID-Buggy-Foto-Auto-Medienportal-Net-V_162925.jpg Mit vier Weltpremieren präsentiert sich die Marke Volkswagen auf dem 89. internationalen Genfer Automobil-Salon (bis 17. März): dem ID. Buggy, dem Passat, der Studie T-Roc R und dem V8 TDI-Touareg. Bei der heutigen Pressekonferenz sagte Ralf Brandstätter, COO der Marke Volkswagen: „Wir machen exzellente Fortschritte im Bereich der Digitalisierung unseres Unternehmens und Elektrifizierung unserer Modelle.“
mehr...

Genf 2019: Volkswagen baut Schnellladesäulen mit Energiespeicher

000_Flexible-Schnellladesaule-von-Volkswagen_162917.jpg Volkswagen zeigt auf dem Auto-Salon in Genf (bis 17. März) die seriennahe Designstudie seiner Schnellladesäule. Angeschlossen oder auch unabhängig vom Stromnetz können bis zu vier E-Fahrzeuge gleichzeitig nach dem Prinzip einer Powerbank geladen werden, davon zwei via DC-Schnellladen. Ab 2020 startet die Serienproduktion in Deutschland am Standort Hannover. Die ersten flexiblen Schnellladesäulen werden im Rahmen eines Pilotprojektes bereits im ersten Halbjahr 2019 in Wolfsburg aufgestellt.
mehr...

Genf 2019: Frühlingserwachen à la Porsche mit drei Premieren

000_Porsche-911-Cabrio-Foto-Auto-Medienpor_162911.jpg Porsche startet auf dem 89. Genfer Automobil Salon (bis 17. März) mit drei Sportwagen-Neuheiten in den Frühling. Höhepunkt ist das neue 911 Cabriolet. Neben dem Heckmotor-Cabrio stellt Porsche dem Publikum in Genf die 300 PS starke Mittelmotor-Fahrmaschine 718 T als Boxster und Cayman vor. Der Macan S mit neuem V6-Turbo-Frontmotor komplettiert als Bestseller im Modellprogramm das Premieren-Trio.
mehr...

Genf 2019: Der Mercedes-Benz CLA Shooting Brake legt zu

000_Mercedes-Benz-CLA-Shooting-Brake-Foto_162882.jpg Mercedes-Benz wird auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) auch die nächste Generation des CLA Shooting Brake vorstellen. Der kompakte Sportkombi legt in vielen Bereich zu. Er ist fast fünf Zentimeter länger und 5,3 Zentimeter breiter als der Vorgänger sowie einen Hauch niedriger. Das Kofferraumvolumen wächst zwar nur um zehn auf 505 Liter, dafür geht es im Fond aber deutlich geräumiger zu als bisher.
mehr...

Genf 2019: Volkswagen will seinen Elektrobaukasten verkaufen

000_Volkswagen-ID-Buggy-Foto-Auto-Medienp_162921.jpg Der Volkswagen Konzern wird seinen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) auch anderen Herstellern anbieten. Das gab das Unternehmen beim sogenannten Konzernabend am Vorabend des Genfer Automobilsalons (5. – 17.3.) bekannt. Durch eine möglichst umfangreiche Verbreitung des MEB und die damit verbundenen Skaleneffekte sollen die Kosten der E-Mobilität deutlich gesenkt werden. Damit soll individuelle Mobilität auch in Zukunft für viele Menschen bezahlbar und nutzbar werden, erklärte Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG.
mehr...

Genf 2019: Mercedes-Benz zeigt Formel E mit Showdesign

000_Mercedes-Benz-EQ-Formula-E-Foto-Auto_162909.jpg Mit einem „Teaser Car“, dem Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01, zeigt Mercedes-Benz in Genf auf dem Automobilsalon erstmals, wie der erste vollelektrische Rennwagen des Unternehmens aussehen könnte. Das Auto wird vom 5. bis 17. März 2019 auf der Messe ausgestellt. Das endgültige Design wird aber erst vor dem Saisonauftakt präsentiert.
mehr...

Genf 2019: Brabus bringt die G-Klasse auf 800 PS

000_Brabus-800-Widestar-auf-Basis-des-Merced_162900.jpg Nicht kleckern, sondern klotzen: Brabus feiert auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) die Weltpremiere des 800 Widestar. Hinter der Modellbezeichnung verbirgt sich ein um 215 PS auf 800 PS (588 kW) getunter Mercedes-AMG G 63. Damit beschleunigt der Offroader mit seinen 1000 Newtonmetern Drehmoment in 4,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit des auf 23-Zoll-Rädern rollenden Kraftpakets mit Voll-Lederausstattung ist elektronisch auf 240 km/h limitiert. (ampnet/jri)
mehr...

Volvo will Personenwagen auf 180 km/h einbremsen

000_Volvo-Foto-Auto-Medienportal-Net-Volvo_90853.jpg Volvo, der schwedische Hersteller in chinesischem Besitz, will die Maximalgeschwindigkeit seiner Personenwagen auf 180 km/h begrenzen. Die Sicherheitsforschung des Unternehmens hat ergeben, dass sehr hohe Geschwindigkeiten bei den Unfallursachen einen bedeutenden Effekt haben. Deutsche Hersteller schneller Wagen haben sich bisher freiwillig auf eine Maximalgeschwindigkeit von 250 km/h verpflichtet. (ampnet/Sm)
mehr...

Seat fährt auf Rekordkurs

000_Seat-Tarraco-Foto-Auto-Medienportal-Ne_162879.jpg Seat fährt derzeit auf Rekordkurs: Im vergangenen Monat übertraf das Unternehmen mit 44 500 Auslieferungen nicht nur den Vorjahreswert um 11,4 Prozent, sondern auch die bisherige Februar-Bestmarke aus dem Jahr 2000. Die weltweiten Verkaufszahlen des spanischen Automobilherstellers stiegen in den ersten beiden Monaten des Jahres um 12,8 Prozent und erreichten das Rekordniveau von 88 900 Fahrzeugen, darunter 3600 Cupra (plus 101,4 Prozent).
mehr...

Genf 2019: Noch ein elektrischer Supersportwagen

000_Pi-ch-Mark-Zero-Foto-Auto-Medienportal_162876.jpg Der Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) entwickelt sich in diesem Jahr zu einem Schauplatz elektrischer Supersportwagen. So stellt das deutsch-schweizerische Unternehmen Piëch Automotive von Toni Piëch und Rea Stark Rajcic den Mark Zero vor. Der 4,43 Meter lange Zweisitzer folgt klassischem Sportwagendesign und soll dank dreier Elektromotoren in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt.
mehr...

Peugeot soll in Amerika mitmischen

000_Peugeot-208-Foto-Auto-Medienportal-Net_162404.jpg Seit Jahren denkt das Management von PSA immer wieder mal laut über eine Rückkehr von PSA auf den US-Markt nach. Zuletzt wurde immer wieder ein Werks-Citroën C6 im Großraum Detroit gesehen und gab Anlass zu Spekulationen. Ein Verbindungsbüro haben sich die Franzosen dort immer gehalten, doch konkret wurden die Pläne bisher nie.
mehr...

Genf 2019: Der AMG GT R nimmt den Hut ab

000_AMG-GT-R-Roadster-Foto-Auto-Medienport_162720.jpg Hut ab für das Topmodell heißt es auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) bei AMG. Die Sportwagenspezialisten aus Affalterbach stellen den AMG GT R Roadster vor, den es nur 750-mal geben wird. Das Hochleistungscabrio mit dreilagigem Stoffverdeck bietet einen V8-Biturbomotor und ein verstellbares Gewindefahrwerk mit aktiver Hinterachslenkung. Den Fahrer erwarten 585 PS (430 kW) und bis zu 700 Newtonmeter Drehmoment. So gerüstet sprintet der Roadster mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe in 3,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Das Spitzentempo liegt bei 317 km/h.
mehr...

Jetzt das Model Y: Bei Tesla ist was los

000_Tesla-Model-Y-Foto-Auto-Medienportal-N_162848.jpg Steht der “Masterplan” von Tesla vor der Erfüllung? Tesla-Großinvestor und Elektro-Guru Elon Musk kündigt für den 14. März die Premiere des Model Y an. Details gibt es bislang wenige, aber es wird sich um ein Crossover-Modell auf Basis der Mittelklasse-Limousine Model 3 handeln. Musk gibt jedoch schon jetzt bekannt, das Auto sei 10 Prozent größer als der Model 3, werde “deshalb” 10 Prozent mehr kosten und über etwas weniger Reichweite verfügen.
mehr...
21 bis 40 von 5285 Einträge

Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2019 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 19.03.2019

Auto News | auto-online.ch