auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

-
-
Treffer:

Vulkanausbruch: ETI-Schutzbrief bringt seine Mitglieder zurück in die Schweiz

Infolge der Eruption des isländischen Vulkans Eyjaf- jöll und der vorübergehenden Teil-Sperrung des euro- päischen Flugraums organisiert der TCS

für die Inhaber eines ETI-Schutzbriefes die Rückführung von London in die Schweiz.

Die Blockierung des Flugverkehrs über Nordeuropa - die am stärksten ausgelastete Flugtransitzone - führte zu einer Hochauslastung des Landverkehrs. Zu den überlasteten Zugverbindungen und des Streiks im französischen Schienenverkehr kommt hinzu, dass auch die Autovermietungen die Anfragen für ein Mietauto nicht mehr bewältigen können.

Angesichts dieser aussergewöhnlichen Notlage und im Einklang mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen des ETI-Schutzbriefes organisiert der TCS einen ersten Bustransport für die Heimschaffung von 50 ETI- Schutzbrief-Inhabern, die zur Zeit in der britischen Hauptstadt festsitzen.

Der vorgesehene Bus fährt noch heute im Auftrag des TCS um 16.30 Uhr von Genf aus los und wird für morgen am Flughafen Gatwick erwartet, um die ETI-Schutbrief-Inhaber in die Schweiz zurückzuführen. Die Rückkehr in die Schweiz ist für den späten morgigen Abend, 17 April, vorgesehen (Basel, Zürich, Bern und Genf).

Der TCS schliesst weitere Heimschaffungen aus anderen europäischen Städten nicht aus, je nachdem wie sich die Lage über dem europäischen Flugraum weiter entwickeln wird.



Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2019 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 15.11.2019

Vulkanausbruch: ETI-Schutzbrief bringt seine Mitglieder zurück in die Schweiz | auto-online.ch