auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

Porsche steigert Absatz und Ergebnis

Porsche. Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche
Porsche hat im ersten Halbjahr 2017 sein Ergebnis, den Umsatz, die Auslieferungen und die Mitarbeiterzahl gesteigert. Das operative Ergebnis erreichte in den ersten sechs Monaten diesen Jahres 2,1 Milliarden Euro. das ist ein Anstieg um 16 Prozent. Der Umsatz stieg um acht Prozent auf 11,8 Milliarden Euro. Die Umsatzrendite liegt bei 18,1 Prozent (Vorjahreszeitraum: 16,8 Prozent). Die Auslieferungen nahmen um sieben Prozent auf 126 497 Fahrzeuge zu. Die Belegschaft erhöhte sich um zwölf Prozent auf 29 280 Mitarbeiter.


In der aktuellen Diskussion um den Diesel übernimmt Porsche die volle Verantwortung gegenüber seinen Kunden, betonte der Sportwagenhersteller bei der Präsentation der Halbjahresbilanz, auch wenn die beanstandeten Motoren nicht aus Stuttgart stammen, sondern von Audi kommen. Porsche selbst entwickelt und produziert keine Dieselmotoren.

Gestern war bekannt geworden, dass es bei bestimmten V6-TDI-Modellen der Porsche-Baureihe Cayenne unzulässige Abschalteinrichtungen für die Abgasbehandlung geben soll. Der Hersteller selbst hat das Kraftfahrtbundesamt auf die „Unregelmäßigkeiten“ (O-Ton) hingewiesen, die bei internenen Untersuchungen bemerkt worden seien. Es handelt sich europaweit um rund 22 000 Fahrzeuge. (ampnet/jri)

Unternehmen, Porsche, Porsche, Halbjahr 2017, Bilanz, Absatz



Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2017 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 18.10.2017

Porsche steigert Absatz und Ergebnis | auto-online.ch