auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

Mit Volkswagen auf den Spuren von Max Verstappen

Joel Eriksson (S), F3 Dallara Volkswagen-Spiess. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
An diesem Osterwochenende (14. bis –16. April) starten die Nachwuchsfahrer auf der traditionsreichen Rennstrecke in Silverstone (GB) in die neue Saison der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Auf die 240 PS starken Motoren aus Wolfsburg im Heck der Formel-3-Monopostos setzen in diesem Jahr der britische Rennstall Carlin und das deutsche Team Motopark. Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets weiß: „Auch in diesem Jahr sind vielversprechende Talente am Start. Sie haben das Potenzial, einen ähnlichen Weg einzuschlagen wie zum Beispiel Max Verstappen, der mit Volkswagen-Förderung direkt von der Formel 3 in die Formel 1 aufgestiegen ist.“


Neben etablierten Piloten wie Joel Eriksson (S, Motopark), Rookie-Champion 2016 mit Volkswagen, sind zahlreiche Youngster dabei, die in ihre erste vollständige Saison in der wichtigsten Nachwuchsserie Europas starten. Darunter der 17 Jahre alte Lando Norris (GB, Carlin), der mit der Tagesbestzeit beim Test in Ungarn aufhorchen ließ. Vor ihrem Debüt in der Formel-3-EM stehen Jehan Daruvala (IND) und Ferdinand Habsburg (A), beide für Carlin am Start, sowie die Motopark-Piloten Keyvan Andres Soori (D) und Marino Sato (J). Volkswagen-Rückkehrer Jake Dennis (Carlin) kann die Erfahrung von zwei Saisons in der Nachwuchsrennserie vorweisen. Der Brite kennt bereits das Siegertreppchen in Silverstone: 2015 feierte er beim Saisonauftakt zwei dritte Plätze.

Die Marke Volkswagen blickt mit ihrem Engagement in der Formel 3 auf eine lange, erfolgreiche Tradition zurück. Zwischen 1982 und 1991 fuhren allein in der deutschen Formel-3-Meisterschaft sieben Volkswagen-Piloten Titel ein. Unter ihnen befinden sich Motorsport-Stars wie Tom Kristensen (DK), neunmaliger Sieger der 24 Stunden von Le Mans, oder der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher (D).

Von den aktuellen Formel-1-Stammpiloten haben Max Verstappen (NL), Daniel Ricciardo (AUS), Daniil Kwjat (RUS) und Carlos Sainz junior (E) erste Erfahrungen in der Formel 3 mit Volkswagen gesammelt. Mit Antonio Giovinazzi (I) – Gesamtzweiter der Formel-3-EM im Jahr 2015 – kam beim Formel-1-Saisonauftakt in Australien ein weiterer Fahrer aus der Volkswagen-Nachwuchsschmiede zum Einsatz. Marco Wittmann (D), ebenfalls ehemaliger Volkswagen-Junior, gewann 2014 und 2016 die DTM-Meisterschaft. (ampnet/Sm)

Kalender FIA Formel-3-Europameisterschaft

14.04.–16.04.2017 Silverstone (GB)
29.04.–30.04.2017 Monza (I)
20.05.–21.05.2017 Pau (F)
17.06.–18.06.2017 Hungaroring (H)
01.07.–02.07.2017 Norisring (D)
28.07.–29.07.2017 Spa-Francorchamps (B)
19.08.–20.08.2017 Zandvoort (NL)
09.09.–10.09.2017 Nürburgring (D)
23.09.–24.09.2017 Spielberg (A)
14.10.–15.10.2017 Hockenheim (D)

Marken & Modelle, Volkswagen, Motorsport, Volkswagen Motorsport, FIA Formel 3, Motopark, Carlin, Teams, Kalender



Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2017 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 30.04.2017

Mit Volkswagen auf den Spuren von Max Verstappen | auto-online.ch