auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

auto-online.ch best place

Auto News

Rotwild R.S2 Limited Edition „Beast of the Green Hell”.     Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Rotwild R.S2 als Hommage an den Mercedes-AMG GT R

Aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens hat AMG vom Rennrad Rotwild R.S2 eine limitierte „Beast of the Green Hell“-Edition auflegen lassen. Das exklusive und

mehr...
Das Mercedes-Benz Werk-Sindelfingen startet 2018 mit der Fertigung des GLA das Pilotprojekt „Innovationsfabrik“ (v.r.):  Markus Schäfer (Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain), Standortverantwortlicher und Produktionsleiter Michael Bauers sowie Betriebsratsvorsitzender Ergun Lümali. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen produziert den GLA

Das Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen, Daimler-Kompetenzzentrum für heckgetriebene Fahrzeuge der Luxus- und Oberklasse, wird mit dem GLA erstmals ein Kompaktfahrzeug

mehr...
weiter zu teile-direkt.ch

TEILE-DIREKT.CH – Ihr Online-Shop für Autoteile, Reifen und Tuning

Im Online Autoteile Shop finden sich für alle Ansprüche und Automarken die passenden PKW Ersatzteile und Tuning Teile günstig und in enormer Vielfalt.

mehr...

RENAULT

Renault - charmanter Franzose mit grossen Ideen

Die französische Wertarbeit des bekannten Herstellers, die unsere Strassen befährt, wird seit über 100 Jahren besonders geschätzt. Im Motorsport sind sie gefürchtete Gegner und Innovationen werden gross geschrieben. Doch was steckt genau hinter kleinem Twingo, solidem Mégane oder gar dem futuristischen Twizy?

Das Unternehmen en Detail

Renault ist seit 1899 einer der grössten Automobilhersteller der Welt. Das französische Unternehmen mit Sitz in Boulogne-Billancourt geht auf die Geschwister Louis, Fernand und Marcel Renault als Firmengründer zurück.
Das Familienunternehmen entwickelte sich schnell, bereits 1906 schaffte Renault den Sprung zu einem Industriekonzern. Der Jahresumsatz des Unternehmens lag 2011 bei etwa 42,6 Milliarden Euro mit knapp 2,72 Millionen verkauften Autos. Die Unternehmensleitung liegt seit 2005 mit erfolgreichem Konzept bei Carlos Ghosn. Neben den bereits bekannten Absatzmärkten in Europa wagt sich die Marke nun auch weltweit vor, unter anderem nach Russland, Indien und Südamerika.

Jahrzehnte in Motorsport und Entwicklung

Die Vielfältigkeit seiner Fahrzeuge hat das Unternehmen bereits früh entwickelt. Bereits kurz nach der Firmengründung wurde damit begonnen, LKW und andere Nutzfahrzeuge herzustellen. Während des ersten Weltkrieges produzierte das Unternehmen neben Autos ebenfalls Kriegsgeräte. In der Zeit zwischen den Weltkriegen veränderte Renault seine Automodelle und galt auch wegen der grossen Fabrikinsel in der Seine als repräsentatives Luxusautomobil. 1999 gründeten Renault und Nissan eine Allianz, kaufte einige Anteile an Volvo und die Automarke Dacia.
Seit April 2010 besteht ein Kooperationsvertrag zwischen der Renault-Nissan Allianz und der Daimler AG.
Ein besonderes Engagement des Unternehmens ist der Motorsport. Dies begann bereits zur Firmengründung und erweiterte sich bis heute immer mehr.
In den 1950er Jahren entwickelten sich besonders viele Innovationen bei den Sport- und Serientriebwerken. Hieraus ging beispielsweise der Renault 8 Gordini hervor, welcher besonders bei Bergrennen erfolgreich war.
Seit 1968 existiert die Formel Renault mit einem eigenen Rennteam "Renault F1" in der Formel 1. 2005 und 2006 konnte der Fahrer Fernando Alonso für das Rennteam den Fahrer- sowie den Konstrukteurstitel in der Weltmeisterschaft gewinnen.

Die Aussichten heute und in Zukunft

Renault setzt sich sehr für die Entwicklung verschiedener neuer Elektrowagen ein, seit 2011 gibt es die französischen "Zero Emission" Autos auch in Deutschland zu kaufen. Einer der bekanntesten derzeit ist der 2012 veröffentlichte Zweisitzer Twizy. Der Einsatz von Schnelltausch-Systemen für die Batterien dieser Fahrzeuge ist bereits in Planung. Weiterhin setzt sich Renault für nachhaltige Forschung in diesem Bereich ein und wurde in einer Umfrage 2012 zum innovativsten Unternehmen gekürt. Im gleichen Jahr konnte das Unternehmen ausserhalb Europas eine Umsatzsteigerung von fast 14 Prozent verzeichnen, der grösste Absatzmarkt bezieht sich hier besonders auf Russland mit knapp 190.000 verkauften Fahrzeugen.
Während Renault ausserhalb Europas seinen Umsatz steigern konnte, hat die Marke innerhalb Europas einen Marktanteil von 9,1 Prozent inne, jedoch mit leicht rückläufigen Zahlen. Aufschwung erfuhr das französische Unternehmen trotzdem. Mit 28 Prozent Marktanteil ist das Unternehmen gut in den noch jungen Markt gestartet und durfte sich zudem zum 15. Mal in Folge als erfolgreichste Marke Europas bei den leichten Nutzfahrzeugen feiern lassen.

RENAULT KOLEOS Occasion - Auto by auto-online.ch

Fahrzeug nicht gefunden

Das von Ihnen gesuchte Fahrzeug wurde in der Zwischenzeit leider gelöscht.

Ansicht:
sortieren nach:
1 bis 21
1 bis 21

Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2017 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 18.11.2017

RENAULT KOLEOS Occasion - Marke: RENAULT; Modell: KOLEOS | auto-online.ch