auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

-
-
Treffer: 7

LANCIA Occasion - Auto by auto-online.ch

sortieren nach:
1 bis 7
  • Occasion/Gebrauchtwagen, Bus, grau, Automat
    Verbrauch Total 7.9 l/100 km
    CO2 Emission 207 g CO2/km
    • 1'450 km
    • 1. Inv. 03.2015
  • Occasion/Gebrauchtwagen, blau, Schaltgetriebe
    • 47'000 km
    • 1. Inv. 01.2003
  • Occasion/Gebrauchtwagen, Bus, grau, Schaltgetriebe
    • 95'758 km
    • 1. Inv. 04.2009
  • Occasion/Gebrauchtwagen, Limousine, rot, Schaltgetriebe
    • 98'000 km
    • 1. Inv. 01.2004
  • Occasion/Gebrauchtwagen, Limousine, blau, Schaltgetriebe
    • 113'000 km
    • 1. Inv. 06.2000
  • Occasion/Gebrauchtwagen, Limousine, schwarz, Schaltgetriebe
    Verbrauch Total 6.6 l/100 km
    CO2 Emission 156 g CO2/km
    • 149'000 km
    • 1. Inv. 03.2000
  • Occasion/Gebrauchtwagen, Minivan, grau, Schaltgetriebe
    Verbrauch Total 7.3 l/100 km
    CO2 Emission 195 g CO2/km
    • 200'000 km
    • 1. Inv. 07.2006
1 bis 7

Auto News

Peugeot 2008. Foto: Auto-Medienportal.Net

Fahrvorstellung Peugeot 2008: Das etwas andere SUV

Peugeot gewinnt im Moment an Oberwasser. Nicht nur, dass der Mutterkonzern PSA nach Opel nun auch Fiat Chrysler im Visier hat und mit einer Fusion zum viertgrößten

mehr...

Seat mit frühzeitigem Auslieferungsrekord

Die spanische VW-Tochter Seat übertrifft bereits im November den bisherigen Jahres-Auslieferungsrekord von 121.724 Fahrzeugen. Im bisherigen Jahresverlauf hat Seat 130.812

mehr...
weiter zu teile-direkt.ch

TEILE-DIREKT.CH – Ihr Online-Shop für Autoteile, Reifen und Tuning

Im Online Autoteile Shop finden sich für alle Ansprüche und Automarken die passenden PKW Ersatzteile und Tuning Teile günstig und in enormer Vielfalt.

mehr...

LANCIA

Lancia – Ein italienischer Automobilhersteller mit Tradition

Das Automobilunternehmen Lancia blickt auf eine über 100-jährige, wechselvolle Geschichte zurück. Die Marke steht für innovative Technik und ist für viele der Inbegriff italienischer Autobaukultur. Doch wie ist das Unternehmen entstanden und was macht es heute?

Der Start eines innovativen Unternehmens

Im Jahr 1906 gründet der Rennfahrer Vincenzo Lancia zusammen mit Claudio Fogolin die Automobilfabrik Lancia & C. Fabbrica Automobili. Sein Ziel: das beste Auto mit der modernsten Technik zu bauen. Bereits mit seinem ersten Fahrzeug beweist er es: Der Lancia 12 HP stellt die Wettbewerber mit seiner Leistung in den Schatten. Und die Erfolge gehen weiter. In den Jahren bis 1937 entwickelt die Automobilschmiede unter anderem das erste europäische Auto mit elektrischem Anlasser, die erste selbsttragende Karosserie sowie die ersten Fahrzeuge mit Einzelradaufhängung. Immer das Ziel vor Augen: Vorreiter zu sein und seinen Kunden modernste Technik zu bieten. In den Jahren darauf folgen weitere Innovationen wie beispielsweise der erste Leichtmetall-V6-Motor der Welt. Auch in der Rallyeszene sind die Fahrzeuge eine gefürchtete Konkurrenz. Weniger bekannt dagegen ist das Unternehmen dagegen durch die Produktion von Nutzfahrzeugen wie Lkws, Omnibussen und Militärfahrzeuge.

Eine Firmengeschichte voller Höhen und Tiefen

Als der Gründer des Unternehmens Vincenzo Lancia 1937 stirbt, braucht das Unternehmen Investoren: Der Vatikan und ein Zementfabrikant übernehmen Anteile. Denn der finanzielle Erfolg stellt sich wider Erwarten nicht ein, trotz der Erfolge auf dem Automobilmarkt. Man stellt zwar exklusive und innovative Fahrzeuge her, doch die Produktionskosten sind hoch und die Modelle nicht für den Massenmarkt geeignet. So bleibt der grosse wirtschaftliche Erfolg aus. Im Jahr 1969 ist das Unternehmen so hoch verschuldet, dass die Investoren aussteigen wollen. Es gibt mehrere Interessenten. Schliesslich erhält der Fiat-Konzern den Zuschlag. 2009, mit Übernahme von Chrysler, steht ein erneuter Umbruch an. Lancia/Chrysler soll künftig als eine Marke wahrgenommen werden und die besten technischen Entwicklungen beider Unternehmen vereinen. Im Herbst 2012 gibt Fiat jedoch bekannt, dass die Fahrzeuge künftig überwiegend mit Chrysler-Technik in den USA gebaut werden. Lancias grösste Stärke, die technische Innovationskraft, ist damit endgültig Vergangenheit.

Das Unternehmen heute – Zahlen und Fakten

Die Fiat Group Automobiles Germany AG, zu der auch Lancia gehört, erzielte 2012 einen Netto-Jahresumsatz von CHF 2,25 Milliarden. Das bestverkaufte Modell war dabei der Kleinwagen Ypsilon mit 1.068 Fahrzeugen, gefolgt von dem Grossraumvan Voyager mit 844 Neuzulassungen. Im Februar 2013 weisen die europaweiten Verkaufszahlen rund 5.500 Fahrzeuge aus. Damit hält Lancia/Chrysler unverändert einen Marktanteil von 0,7 Prozent.

Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2019 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 09.12.2019

LANCIA Occasion - Marke: LANCIA | auto-online.ch