auto-online.ch – der Occasionen und Neuwagen Marktplatz

Auto News

Rotwild R.S2 Limited Edition „Beast of the Green Hell”.     Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Rotwild R.S2 als Hommage an den Mercedes-AMG GT R

Aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens hat AMG vom Rennrad Rotwild R.S2 eine limitierte „Beast of the Green Hell“-Edition auflegen lassen. Das exklusive und

mehr...
Das Mercedes-Benz Werk-Sindelfingen startet 2018 mit der Fertigung des GLA das Pilotprojekt „Innovationsfabrik“ (v.r.):  Markus Schäfer (Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain), Standortverantwortlicher und Produktionsleiter Michael Bauers sowie Betriebsratsvorsitzender Ergun Lümali. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen produziert den GLA

Das Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen, Daimler-Kompetenzzentrum für heckgetriebene Fahrzeuge der Luxus- und Oberklasse, wird mit dem GLA erstmals ein Kompaktfahrzeug

mehr...
weiter zu teile-direkt.ch

TEILE-DIREKT.CH – Ihr Online-Shop für Autoteile, Reifen und Tuning

Im Online Autoteile Shop finden sich für alle Ansprüche und Automarken die passenden PKW Ersatzteile und Tuning Teile günstig und in enormer Vielfalt.

mehr...

HONDA

Der weltweit größte Motorenhersteller Honda

Das Unternehmen Honda, oder auch Honda Giken Kōgyō Kabushiki-gaisha, ist einer der führenden Hersteller von Kraftfahrzeugen und Motorrädern und kann durch frische Ideen und viele abgesetzte Güter überzeugen.

Woher kommt Honda?

Am 17. November 1906 wurde der Japaner Sōichirō Honda in Komyo, Iwata geboren. Dieser war schon in jungen Jahren begeistert von Automobilen und fing an, bei der Art Shokai-Werkstatt zu arbeiten.  1937 konnte er durch finanzielle Unterstützung von Kato Shichirō seine eigene Firma Tōkai Seiki  in der Art Shokai-Werkstatt gründen. Seine neue Firma stelle Kolbenringe her, die jedoch von zu schlechter Qualität waren und nicht genutzt werden konnten. Dadurch verlor er einen Vertrag mit Toyota, studierte kurzzeitig Ingenieurswesen, begann aber dann doch wieder bei Toyota zu arbeiten. Danach stimmte Toyota dem Vertrag zu. Tōkai Seiki stellte zur Zeit des Zweiten Weltkrieges Propeller-Rotoren her. Während des Krieges wurde seine Firma durch Bombardements und Erdbeben zerstört. Die Reste konnte er jedoch für umgerechnet 3.500 Euro verkaufen. Von diesem Geld gründete er im Oktober 1946 seine neue Firma "Honda Forschung und Industrie", die den Grundstein für die heutige Firma legte. 1948 begann er mit der Herstellung von Motorrädern. Durch kluges Management wurde die Firma zum weltweit führenden Motorradhersteller. 1959 wurden diese auch in den USA verkauft und das Unternehmen wurde immer bekannter. Am 29. August 1963 wurde das erste Fahrzeug in Europa unter Aufsicht von Sōichirō auf einem Rheindampfer in Deutschland vorgestellt, der S500. 1973 ging er in Pension, doch arbeitete er bis 1991 noch an dem Unternehmen mit. Er erhielt die James-Watt-Medaille in seinem letzten Jahr und starb kurz darauf am 5. August. Sein Unternehmen jedoch expandiert immer mehr und gilt heute als der zweitgrösste Automobilhersteller der Welt.

Technik, Modelle und Umsatz

Honda stellt nicht nur Automobile, Motoren und Motorräder her, die Firma entwickelte auch den humanoiden Roboter ASIMO, der immer weiter entwickelt wird, um dem Menschen immer ähnlicher zu werden. Sie entwickelten viele Technologien wie das CMBS oder CBS, sind zurzeit mit dem Bau des Hondajet in Amerika beschäftigt und entwickeln auch Power-Gartengeräte. Sie gehören zu den Pionieren im Rennsport und besitzen über 500 verschiedene Modelle im Bereich Auto und Motorrad. Im Jahr 2013 wurden neue Modelle vorgestellt, die Honda verbessern und mit Innovationen gespickt auf den Markt bringen möchte. Der Civic 1.6 i-DTEC besitzt einen neuen Motor, der die innermotorische Reibung und das Gewicht senkt. So wird der Verbrauch gesenkt und die Umwelt geschont. Wie viele japanische Hersteller setzt auch Honda auf Energieersparnis. Auch bei dem neuen NSX mit der Sport Hybrid SH-AWD-Technik wird auf Umweltverträglichkeit gesetzt. Dieser Sportwagen hat den minimalsten Verbrauch.

Der Umsatz des Unternehmens betrug im Halbjahr 131,7 Milliarden Yen. Die Firma fährt seit Jahren Gewinne ein und kann sich den grössten Hersteller von Automobilen in Japan nennen. Sie beschäftigen 178'960 Arbeiter.

HONDA Occasion - Auto by auto-online.ch

Fahrzeug nicht gefunden

Das von Ihnen gesuchte Fahrzeug wurde in der Zwischenzeit leider gelöscht.

Ansicht:
sortieren nach:
1 bis 21
1 bis 21

Alle Angaben ohne Gewähr - © 2002 - 2017 auto-online.ch ist markenrechtlich geschützt

Auto Occasionen suchen und finden. Autoinserate aktualisiert: 24.11.2017

HONDA Occasion - Marke: HONDA | auto-online.ch